Zuverlässigkeit und Instandhaltung

Mit diesem Modul eignen sich die Studierenden vertiefte Fachkenntnisse über die zuverlässigkeitsorientierte und instandhaltungsgerechte Auslegung von technischen Elementen an. Sie lernen Instandhaltungsmethoden kennen und umzusetzen. Die Studierenden werden befähigt, Lebenszyklen von Elementen und Systemen zu berechnen und deren Zuverlässigkeit zu bestimmen. Neben der erforderlichen Analyse werden die Studierenden befähigt, Instandhaltungssysteme zu konzipieren.

Modulbeschreibung

Modul: Zuverlässigkeit und Instandhaltung

Modulnummer: MSF 3 031

Modulverantwortlicher: Professur Konstruktionstechnik/Leichtbau

Lehrveranstaltungen: Zuverlässigkeit und Instandhaltung

Lehrende: Dr.-Ing. Martin Reichel

Sprache: deutsch

Präsenzlehre: Vorlesung 3 SWS, Übung 1 SWS 

Zuordnung zu Curricula: M.Sc. Maschinenbau

Dauer des Moduls: 1 Semester

Termin des Moduls: Sommersemester 

Lehrinhalte:

  1. Konstruktive Auslegung nach Sicherheit,
  2. Schädigung und Schädigungsverhalten;
  3. Zuverlässigkeit von Elementen und Systemen;
  4. Zuverlässigkeit und Ausfallverhalten;
  5. Instandhaltungsmethoden und - strategien;
  6. Integrierte Instandhaltung;
  7. Technische Sicherheit;
  8. Modernisierung und Recycling;
  9. Lebenszyklus von Elementen und Systemen;
  10. Zuverlässigkeitskosten.

Vorausgesetzte Kenntnisse:

Kenntnisse entsprechend des Moduls "Konstruktionslehre 1: Techn. Darstellungslehre", "Konstruktionslehre 2: Techn. Gestaltungslehre", "Konstruktionslehre 3: Maschinenelemente". 

Lehr- und Lernformen:

Literaturstudium, Lösen von Übungsaufgaben, Selbststudium 

Arbeitsaufwand für den Studierenden:

Präsenzveranstaltungen: 60 h

Vor- und Nachbereitung: 20 h

Selbststudium: 49 h

Lösen von Übungsaufgaben: 21 h

Prüfungsvorbereitung und Prüfung: 30 h

 --------------------------------------------------

Gesamtarbeitsaufwand: 180 h

Leistungspunkte: 6 

Prüfungsvorleistungen: keine

Art und Umfang der Prüfung:

schriftlich (90 Minuten) oder mündlich (30 Minuten), Bekanntgabe spätestens in der zweiten Vorlesungswoche

Regelprüfungstermin:

Regelprüfungstermin gemäß jeweils gültiger Studiengangsspezifischer Prüfungs- und Studienordnung

Bewertung:

Bewertung gemäß jeweils gültiger Studiengangsspezifischer Prüfungs- und Studienordnung 

Literatur:

Schlottmann, D.: Sicherheit von Konstruktionselemeneten.
Eichler, C.: Instandhaltungstechnik.
Beichelt, F., Franken, G.: Zuverlässigkeit und Instandhaltung