Werkstoffprüfung

In der 2012 fertiggestellten Laborhalle haben nicht nur unsere Laminierräume Platz gefunden, sondern auch unsere Prüftechnik. In erster Linie auf die Prüfung von Faserkunststoffverbunden zugeschnitten, ergeben sich immer wieder auch für andere Werkstoffverbunde und Leichtbauweisen Einsatzmöglichkeiten für unsere Maschinen.


Servohydraulische Prüfmaschine MTS 322.21

Anwendung:

  • Statische und dynamische Werkstoff- und Bauteiluntersuchungen 

Servohydraulische Prüfmaschine MTS 858

Anwendung:

  • Statische und dynamische Werkstoff- und Bauteiluntersuchungen 

Thermografiesystem

Anwendung:

  • statische und dynamische zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (Detektion von Fehlstellen, Delaminationen, Lufteinschlüssen, Rissen, etc.)
  • Mobiler Einsatz möglich

Anregungsquellen:

  • Blitzanregung
  • Halogenanregung
  • Ultraschallanregung

Auflichtmikroskop Hund H600 AM

Zur Inspektion der Mikrostruktur von Faserkunststoffverbunden steht uns mit dem Hund H600 ein leistungsstarkes Auflichtmikroskop zu Verfügung, zur Vorbereitung der Schliffproben nutzen wir unter anderem einen Low-Speed-Cutter und eine Polier- und Schleifmaschine.

Die Anschaffung des Mikroskops wurde mit Mitteln des europäischen Fonds für regionale Entwicklung gefördert.

Anwendung:

  • optische Auswertung von Aushärtungsvorgängen, Beurteilung von Faserwelligkeiten
  • Bestimmung von Faservolumengehalten

Bewitterungsgerät Atlas SUNTEST XXL/XLL+ Xenon

Anwendung:

  • zeitbeschleunigte Wettertests von Materialien unter Laborbedingungen
  • Licht und Temperatur gesteuert
  • programierbare Luftfeuchtigkeit und Regen
  • künstliche Materialalterung mit Zeitraffung  

Impacter - Coesfeldt Fallbolzengerät

Anwendung:

  • Impact und dynamische Werkstoff- und Bauteiluntersuchungen